Warum es RADAU 
für dich gibt

 

Von Elektromotoren besessener Unternehmer trifft auf perfektionistischen Betriebswirt mit Downhill-Ambitionen 

 

Am Anfang war das Rad. Dann trafen Anton und Philipp beim Biken aufeinander. Eine Idee ward geboren: RADAU machts. 

 

Anton ist ein Macher. Anton Meusburger hat beim Steuerberater gelernt und ist seit über 10 Jahren Geschäftsführender Gesellschafter bei Auto Meusburger in Andelsbuch. Anton ist aber auch ein Freak, wenn es um Elektroantriebe und Kilowattstunden geht. Sein Autohaus ist bekannt für markenübergreifende Elektromobilität von Mazda, Kia bis hin zu Audi und Tesla. Vor vier Jahren entschied er sich, neben E-Autos auch E-Bikes der Marke Fantic zu verkaufen – schließlich hatte sein Vater, der übrigens Rennfahrer war, schon Fantic-Motorräder im Autohaus verkauft. Das Ding ging auf, die Kunden kamen. Irgendwann aber wurde es Zeit für ihn, sich einen Partner in der Sache zu suchen. Da kam Philipp. 

 

Philipp ist ein Macher. Mit 14 Jahren erhielt Philipp sein erstes Mountainbike, seitdem ist er den Zweirädlern treu geblieben. Der Betriebswirt schaltete und waltete die letzten zehn Jahre als Marketingleiter bei Sutterlüty und Kästle, wenn er nicht schaltete und waltete, war er im Südtirol, am Garda- und Comosee oder in Finale Ligure auf Trails und in Bikeparks unterwegs. Bei einer der Touren traf er auf Anton, es galt ein kaputtes Bike zu reparieren. Gesagt, getan – ganz nebenbei beschlossen sie, eine Idee umzusetzen, sich einen Traum zu verwirklichen. 

 

RADAU machts. Wir stehen für eine durchdachte Auswahl an Bikes, Bekleidung und Zubehör. Wir machen ehrliche Beratung und erstklassigen Radservice. Wir verbinden die Kompetenz und das Engagement der Bregenzerwälder Fachgeschäfte mit dem Flair eines urbanen Ladenlayouts.

Wir freuen uns aufs Schrauben, Beraten, Zeigen, Erklären, den Bikesport an den Mann/die Frau zu bringen. Wir freuen uns aufs Machen. 

kostenlos und unverbindlich

Individuellen Beratungstermin buchen

 

Der Kauf eines Bikes sollte gut überlegt sein. Will ich ein E-Bike oder will ich ein leichteres Bike ohne Unterstützung? Wo liegt der Einsatzbereich vom neuen Wunschbike? Sind 150 mm Federweg viel - brauche ich überhaupt Federweg oder bin ich mit einem trendigen Gravel-Bike bestens bedient?

Um all diese Fragen zu beantworten, nehmen wir uns gerne 1 h ganz für dich allein Zeit - natürlich kostenlos und unverbindlich.